Cool Drink System 390 aus Edelstahl

Zoom
Das Cool Drink System in modernem Edelstahl Design. Sprudeln Sie jetzt mit handelsüblichen PET-Flaschen aus dem Supermarkt.
Sofort lieferbar

Superleichte Handhabung, modernes Edelstahl-Design, erstklassige Verarbeitung, hergestellt in Deutschland. Verwenden Sie handelsübliche Mehrweg-PET-Flaschen (z. B. Bonaqua) mit 0,5 Liter, 1 Liter und 1,5 Liter Inhalt die Sie in jedem Getränkemarkt jederzeit kostengünstig umtauschen können. Füllen Sie zuerst Wasser mit Konzentraten, Sirup oder Säften, Wein, oder andere Getränke in die Getränkeflasche. Verschließen Sie die Getränkeflasche mit unserer Ventilkappe, einen Schraubverschluss mit eingebautem Füllventil. Drücken Sie nun die Getränkeflasche mit dem Schraubverschluss nach unten in das Befüllventil. Dabei strömt die Kohlensäure durch den Schraubverschluss verlustfrei in die Getränkeflasche. Füllen Sie so viel Kohlensäure CO2 in die Getränkeflasche, wie Sie möchten.

  • Wahlweise von 1 bis 21 gr. / Liter
  • Normales Mineralwasser enthält 7 Gramm CO2 pro Liter
  • Stilles Mineralwasser enthält 3,5 Gramm CO2 pro Liter

Fast alle herkömmlichen Trinkwasser-Sprudler schaffen nur ca. 3 - 5 gr. / Liter bei bis zu dreifachem höheren Kohlensäure-Verbrauch. 1 Liter Getränk mit Kohlensäure zu versetzen kostet mit dem Cool Drink System nur ca. 3 bis 7 Cent.

Beinhaltet:

  • 1 Cool Drink System
  • 5 Verschlußdeckel
  • 1 CO2-Kauf-Zylinder 390g für ca. 50 l besprudeltes Wasser

10 Jahre Voll-Garantie auf Gerät und Ventilkappen

Wahlweise auch mit CO2-Zylinder 300 oder 425g bei uns erhältlich für noch mehr Sprudelgenuß.

Tauschzylinder erhalten Sie auch bei uns. Schauen sie einfach unter den Artikel Tauschzylinder oder fragen Sie uns nach ihrem nächsten Tauschstellenhändler.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Doris schreibt: 06.07.2012
Kaufentscheidung:

Seit 2,5 Jahren benutzen wir in unserem Haushalt das Cool Drink System.
Immer noch habe ich täglich Freude daran und bereue den Kauf keinen Tag! Allerdings habe ich mir im Vorfeld jahrelang mit dem Kauf herumgequält, der Preis ist einfach astronomisch – wenn er mir auch jetzt nicht mehr „wehtut“:

Hergestellt werden die Geräte (inkl. Ventildeckel) in einer kleinen Manufaktur in Kaufbeuren, also 100% made in Germany: das gibt es tatsächlich noch!!!

Der Sprudler sieht super aus, ist kompakt und passt gut unter einen Hängeschrank: so habe ich gleich ein Plätzchen dafür in der Nähe des Wasserhahns gefunden.
Das Gerät „rinnt“ überhaupt nicht, ist hygienisch und prima in der Handhabung.



Handhabung:

Im Gebrauch haben wir hauptsächlich 1-Liter-Flaschen auf den Esstisch und eine 1,5l-Flasche um Flaschen für unterwegs zu befüllen (man kann sie zum Aufsprudeln nicht ganz befüllen, mit den 1,5l habe ich mit Möglichkeit, wirklich einen ganzen Liter für eine „Unterwegsflasche“ zu erhalten). Übrigens kann man mit jeder Flasche auch nur eine Teilmenge, z.B. nur für ein Glas, besprudeln.

Besprudelt wird eine PET-Mehrwegflasche, die mit Leitungswasser nicht ganz voll befüllt wird (CO2 braucht beim Sprudelvorgang noch Platz!), den Ventildeckel aufschrauben, die Flasche nun mit dem Flaschenhals nach unten in das Befüllventil drücken: einmal (Sprudelvorgang hört nach ungefähr 2 Sekunden von allein auf) – schütteln (Barkeeper-Methode) – 2. x – schütteln – bis jetzt ist es ungefähr „medium“, wer mehr möchte, sprudelt und schüttelt entsprechend mehrfach.
Das Sprudelgeräusch ist im Gegensatz zu allen anderen Sprudlern, die ich kenne, viel leiser und angenehmer.
Nach dem Sprudeln kann man die Flasche kurz stehen lassen, beim Öffnen ertönt dann das übliche Zischen - wie bei den gekauften Getränken.
Im Gegensatz zu anderen Geräten kann man das Getränkekonzentrat oder Saft nach Wahl gleich zugeben, oder auch gleich z.B. kalten Tee oder Wein aufsprudeln. Auch lahmes Fertigprodukt („Cola von Gestern“) kann wieder aufgefrischt werden.

Das Befüllventil lagere ich bei Nicht-Gebrauch umgekehrt, um es vor Staub zu schützen. Der Sprudler selbst braucht kaum Pflege: bei Gelegenheit feucht abwischen (meiner sieht immer noch aus wie „neu“).
Überhaupt ist das Gerät sehr viel hygienischer als alles andere, das sich so auf dem Markt tummelt (ich habe davor über ein Jahrzehnt 4 Sprudler z.T. Auch vom Discounter „durchgebracht“): dieses Gerät hat nur über den Deckel direkten Kontakt mit dem Wasser – konnte ich mir auch nicht vorstellen und nun kaum beschreiben: also keinen Stab und keine Nadel, irgendwie strömt das Gas durch das Ventil im Deckel und es funktioniert auch schon, wenn die Flasche nur leicht in das Befüllventil gedrückt wird. Vielleicht dreht mal jemand ein Video davon!?

Flaschen, die nur mit Wasser befüllt wurden, kann man im normalen Spülwasser einfach mitreinigen, falls Konzentrate beim Sprudeln mitverwendet wurden, würde ich ab und an mal eine Reinigung mit einem milden Desinfektionsmittel (z.B. Zitronensäure) vorschlagen, die Ventildeckel kann man sogar in der Spülmaschine reinigen. Die Deckel verlassen unsere Wohnung nicht - obwohl sie dicht sind und geeignet wären - sie sind mir einfach zu schade zum Verschmutzen in einer Werkstatt oder auch Verschwinden in Kindergarten/Schule.

Ein Tipp noch zu den Ventildeckeln: immer nur die hochwertigen „blauen“ verwenden, es gibt auch schwarze (aus China), die zwar passen, aber nichts - wirklich nichts - taugen!!!


Vor dem Erstgebrauch:

Der Sprudler kam in einer neutralen Karton-Verpackung an, das war in Ordnung.
Die Gebrauchsanweisung ist schon fast zu ausführlich:
Jede Menge technische Erklärungen – wie Warnungen - mit roter Schrift (im ersten Moment: „liebe Güte“), aber nein das System wurde eben mehrfach abgesichert, nach dem ersten Gebrauch war auch alles ganz einfach!
Klar, dass bei diesem offenen System eine Glasflasche nicht verwendet werden kann, man kann das Sprudelwasser aber für einen besonderen Anlass in eine Glaskaraffe mit Deckel umfüllen, auf den Tisch mit entsprechender Deko (Minzeblättchen...)...

Die Website von www.aqua-land.de (Erfinder und Produktionsstätte) ist zwar sehr informativ, ich würde mich aber über Videos freuen: weil es so genial einfach ist und mir einfach die Vorstellung fehlte. Telefonisch werden aber Infos gerne gegeben und Rückfragen genauestens und sehr zufriedenstellend beantwortet.

Fazit:

Nun zu den Punkten: trotz der kleinen Mängel mit der website vom Hersteller (die Leute sind halt mehr mit dem Produkt, als mit webdesign beschäftigt!), werde ich alle Punkte vergeben, denn der Sprudler tut seinen Dienst und macht mir immer noch Freude (wahrscheinlich werde ich ihn noch vererben können!)
Tatsächlich ist auch der Verbrauch an CO2 merklich zurückgegangen, ich kann aber keine Zahlen dazu nennen - schätzen würde ich mindestens 30% weniger - und wenn wir schon beim CO2-Verbrauch sind: die Sodabär-Tauschbox ist die ideale Ergänzung!!



Klare Kaufempfehlung für das Cool Drink System, vor dem Bezahlen aber tief, tief Luft holen!
Trusted Shops Kundenbewertungen für shop.sodabaer.de: 4.99 / 5.00 von 56 Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten